ABSCHIED UND LOCKDOWN. Die abgebrochene Bibelwoche

19,80  inkl. MwSt.

Sie müssen jetzt nach Hause fahren!“ Freundlich, aber bestimmt sprach der Beamte vom Ordnungsamt die Worte aus. Wir befanden uns mitten in einer Bibelwoche über die Abschiedsreden unseres Herrn Jesus Christus. Jeden Tag hatten wir schon mit dem Abbruch der Bibelwoche gerechnet, die am Montag, den 16. März 2020, begonnen hatte. Ständig hatten uns Schreckensmeldungen über explodierende Infektionsraten durch das Coronavirus erreicht. Durch Gottes Gnade konnten 9 von den 12 Predigten im Haus Frieden gehalten wurden. Die letzten 3 Auslegungen musste ich denn nach Abschied und Heimfahrt wegen des Corona-Lockdown zuhause in meinem Büro im „Home-Office“ aufnehmen.
Unser menschlicher Abschied ist freilich nichts im Vergleich zum Abschied unseres Herrn Jesus Christus von Seinen Jüngern, der Ihn ans Kreuz führte. Davon handelt diese Bibelwoche inhaltlich, das ist ihr Thema. Hier treten wir uns innerste Heiligtum des Handelns Gottes für unsere Erlösung, vor allem im sogenannten „Hohepriesterlichen Gebet“.
Aus dem Inhalt: Jesus der gute Hirte – Die Auferweckung des Lazarus – Maria salbt die Füße Jesu – Jesu Einzug in Jerusalem – Jesus dienen heißt: Ihm nachfolgen – Jesus wäscht Seinen Jüngern die Füße – Jesus ist Weg, Wahrheit, Leben – Jesus verheißt Heiligen Geist und Frieden – Jesus, der wahre Weinstock – Liebe der Jünger und Hass der Welt – Wie in der Liebe zu Jesus wachsen? – Jesus betet um wahre Einheit der Jünger.
Der Autor, Dr. theol. Lothar Gassmann, Pforzheim, ist Prediger, Evangelist und Autor vieler Bücher über den christlichen Glauben und aktuelle Zeitfragen. Er ist Mitarbeiter beim Christlichen Gemeinde-Dienst (CGD), Vorsitzender der Lukas-Schriftenmission und Schriftleiter der Zeitschrift „Der schmale Weg. Orientierung im Zeitgeschehen“.

Auf die Wunschliste

Sie müssen jetzt nach Hause fahren!“ Freundlich, aber bestimmt sprach der Beamte vom Ordnungsamt die Worte aus. Wir befanden uns mitten in einer Bibelwoche über die Abschiedsreden unseres Herrn Jesus Christus. Jeden Tag hatten wir schon mit dem Abbruch der Bibelwoche gerechnet, die am Montag, den 16. März 2020, begonnen hatte. Ständig hatten uns Schreckensmeldungen über explodierende Infektionsraten durch das Coronavirus erreicht. Durch Gottes Gnade konnten 9 von den 12 Predigten im Haus Frieden gehalten wurden. Die letzten 3 Auslegungen musste ich denn nach Abschied und Heimfahrt wegen des Corona-Lockdown zuhause in meinem Büro im „Home-Office“ aufnehmen.
Unser menschlicher Abschied ist freilich nichts im Vergleich zum Abschied unseres Herrn Jesus Christus von Seinen Jüngern, der Ihn ans Kreuz führte. Davon handelt diese Bibelwoche inhaltlich, das ist ihr Thema. Hier treten wir uns innerste Heiligtum des Handelns Gottes für unsere Erlösung, vor allem im sogenannten „Hohepriesterlichen Gebet“.
Aus dem Inhalt: Jesus der gute Hirte – Die Auferweckung des Lazarus – Maria salbt die Füße Jesu – Jesu Einzug in Jerusalem – Jesus dienen heißt: Ihm nachfolgen – Jesus wäscht Seinen Jüngern die Füße – Jesus ist Weg, Wahrheit, Leben – Jesus verheißt Heiligen Geist und Frieden – Jesus, der wahre Weinstock – Liebe der Jünger und Hass der Welt – Wie in der Liebe zu Jesus wachsen? – Jesus betet um wahre Einheit der Jünger.
Der Autor, Dr. theol. Lothar Gassmann, Pforzheim, ist Prediger, Evangelist und Autor vieler Bücher über den christlichen Glauben und aktuelle Zeitfragen. Er ist Mitarbeiter beim Christlichen Gemeinde-Dienst (CGD), Vorsitzender der Lukas-Schriftenmission und Schriftleiter der Zeitschrift „Der schmale Weg. Orientierung im Zeitgeschehen“.

Gewicht 0.5 kg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Lothar Gassmann
Scroll to Top